Veranstaltungen Innsbruck

27.12. - 30.12. Praxistagen zwischen Weihnachten und Neujahr


Wir beginnen am Freitag den 27.12 um 14 Uhr und enden am

Montag Mittag.

Die Kernzeiten sind:

Fr.-So , 14h - 18h

Montag, 9h30 - 12h

Das Programm ist so strukturiert das Ihr auch an einzelnen Tagen kommen könnt.

Anmeldung erforderlich

Kosten: Spenden / Dana


 

10.1. - 12.1.20 Kurs mit Acharya Tenzing Wangpo


   


Das Thema des Kurses ist das Geistestraining

 
er wird die buddhistische Zuflucht geben (bitte per mail melden)

 
Mitgefühl und Weisheit in uns freilegen, Lodjong 7 Punkte Geistestraining

Das Lodjongtraining hilft uns, Freundschaft zu schließen mit allen Seiten, die wir bei uns und anderen als schwierig erfahren. Wir lernen gleichzeitig die Anhaftung an das Angenehme zu lockern und großzügig zu teilen.

Wir entwickeln ein Gefühl für die Notwendigkeit, unsere Erfahrung - sei sie schmerzhaft oder angenehm – so zu lassen, wie sie ist. Dadurch wird Bodhicitta – das offene warme Herz, der erwachte Geist – in uns erweckt.

Wir erweitern unsere Grenzen und können lernen, auch in schwierigen Situationen Leichtigkeit und Freude zu erfahren.

Grundlage des Trainings sind die Meditation der geistigen Ruhe, die Tonglen - Meditation als Praxis des Sich-Austauschens mit Anderen und die Kontemplation der 59 Merksätze des Geistestrainings.

 
Acharya Tenzing Wangpo ist ein Neffe von Shamar Rinpoche und Jigme Rinpoche.

Er hat den ersten großen Teil seiner Ausbildung zum Khenpo in Kalimpong, Indien, beendet und den Abschluss als Acharya gemacht und bereist seit einigen Jahren die Bodhi Path Zentren um zu lehren.

 
jeder kann Teilnehmen

 
Freitag 10.1. 18h

Samstag  15h - c.a 20h

Sonntag  10h - c.a. 14h

 
Kosten:

Freiwillige Spenden / Dana

Anmeldung erforderlich

 

 

Studiengruppe Sonntag 26.114h

Thema: Der Juwelenschmuck der Befreiung ist ein Lamrim-Text zur stufenweisen Vervollkommnung des gesamten Pfades zur Erleuchtung.
Der Autor ist der grosse Gampopa (1079-1153), Schüler von Milarepa und Gründer der Kagyü-Schulen des tibetischen Buddhismus.
Im Juwelenschmuck der Befreiung werden die grundlegenden Lehren der Kadampa- und die sogenannten Mahamudra-Lehren miteinander verschmolzen.

 

 

 

 

DANA

Dana bedeutet selbstloses Geben und entspricht der buddhistischen Tradition, für die Lehre kein Geld zu verlangen. Es sollte aber bedacht werden, dass die Lehrenden auf diese Spenden angewiesen sind, um weiter lehren zu können. Geben und Großzügigkeit sind der Ausdruck für die Vollendung der buddhistischen Praxis und gleichzeitig die Basis, um die Lehre zu ermöglichen.

Danke



Top